Luke & Tim - Bound Passion

Nicht nur die Beziehung mit einem Mann, sondern vor allem mit einem Mann, der nicht zögern würde, von ihm absoluten Gehorsam, Unterwerfung und Dinge zu verlangen, die er sich bislang nur in seinen dunkelsten, kühnsten Träumen ausgemalt hatte. Die Tatsache, dass Tim völlig unerfahren war und bislang noch keine homosexuellen Erfahrungen gemacht hatte, schien Luke eher anregend als abstoßend zu finden. Soweit Tim wusste, war es genau das, was Luke reizte und schon lange suchte. Mehr als nur einen Sub, mit dem er sich stundenweise vergnügen konnte, nämlich einen Sub, der bei ihm lebte und mit dem er eine echte Partnerschaft führen konnte. Der bereit war, zwischen Unterwerfung und Beziehung in Sekundenschnelle zu wechseln.

Luke hatte ihm sogar vorgeschlagen, sich erst einmal auf neutralem Boden zu treffen, aber Tim hatte abgelehnt. Er wusste, dass er diesem Mann nicht würde widerstehen können, sollte er ihn je persönlich treffen. Er befürchtete, fast augenblicklich auf die Knie zu sinken und ihm die Stiefel zu lecken, sollte er ihm je von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen.

Die Frage lautete also: War er bereit, auch noch den allerletzten Schritt zu gehen?

Würde er den Mut aufbringen, sein bisheriges Leben, das er mittlerweile so sehr hasste, hinter sich zu lassen?

Was war die Alternative?

Den Kontakt zu Luke abzubrechen?

Nein, das konnte er nicht! Diese Antwort gab Tim sich sofort selbst wie aus der Pistole geschossen.

Würde es ihm also reichen, weiter lediglich geheime Onlinetreffen abzuhalten und im echten Leben Mary-Beth etwas vorzugaukeln?

Der Gedanke verursachte ihm augenblicklich Bauchschmerzen.

Sein Unterbewusstsein hakte sofort nach: Willst du also weiter Sex mit einer Frau haben, ohne dabei etwas zu empfinden?

Nun kam zu den Bauchschmerzen auch noch Brechreiz dazu und Tim bekam einen Hustenanfall.

„Alles okay?“, fragte Derek, der vor ihm ging.

Tim hob die Hand und nickte. Schweigend gingen sie weiter.

Genau das war doch das eigentliche Thema. Seit mehr als zwei Monaten war er nur noch im Stande eine Erektion zu bekommen, wenn er sich vorstellte, Luke würde ihn zwingen, mit einer Frau zu schlafen. Manchmal reichte auch das nicht und er stellte sich vor, Luke hielte ihm eine Knarre an die Schläfe. Mary-Beth war seitdem begeistert, weil er beim Sex wesentlich länger durchhielt als früher. Sie konnte nicht ahnen, dass er ihr bereits mehr als einmal einen Orgasmus vorgespielt hatte, etwas, was seines Wissens normalerweise nur Frauen taten.

Erde an Tim, also nochmal von vorne: Was ist die Alternative?

Wie wär’s, wenn du endlich mal Nägel mit Köpfen machst?, knurrte ihm seine andere Stimme ins Ohr. Tim erkannte sie sofort und wusste, es war die gleiche, die ihn auch dazu brachte, sich ohne zu überlegen, nackt vor die Webcam zu knien.

Dies setzte allerdings voraus, dass er sein bisheriges Leben hinter sich ließ. Und zwar für immer.

Was wären die Konsequenzen?

© 2018 Andy D. Thomas - All rights reserved